Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Loumo Afrika

Juli 23

Frei

1. Ziel und Veranstaltungsprogramm
Loumo Afrika ist als eine interkulturelle Veranstaltung konzipiert, als ein Fest der Begegnung und der Integration, das für ein friedfertiges, respektvolles Miteinander wirbt. Es soll zu Verständigung, Wertschätzung und gegenseitigem Interesse zwischen den in Deutschland lebenden und den aus Afrika und anderen Regionen hergekommenen Menschen beitragen. Die Veranstaltung besteht im Wesentlichen aus zwei Elementen: einem bunten Bühnenprogramm und einer vielfältigen – nichtkommerziellen – Ausstellung mit handwerklichen, künstlerischen und kreativen Angeboten. Die Aussteller und Non-Profit Organisationen präsentieren ihre exklusiven Produkte aus den Bereichen Mode, Wohn-Accessoires und Kunsthandwerk aus Afrika. Neben traditionellen Stoffen und Gegenständen sind moderne Musikinstrumente und aktuelle afrikanische Mode zu sehen.

 

Zur Versorgung mit Getränken soll wenn möglich die lokale Gastwirtschaft einbezogen werden. Wasser wird von den Veranstaltern für die Besucher kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Verpflegung der Besucher*innen wird in Kooperation mit den Vereinen des Haus Afrika zum Selbstkostenpreis organisiert.
Auf der Bühne treten mit Etoile de Boulbinet und Les Espoirs de Coronthie sowohl traditionelle als auch moderne Musikgruppen aus Afrika und Deutschland auf. Einen besonderen Mix aus Moderne und Tradition bieten zudem die Tanz- und Modenschauen des Modesalons DIAMANO-COUTURE aus Köln Ehrenfeld. Ergänzt wird das Programm durch einzelne Redebeiträge aus dem Bereich Flucht und Integration. Die Veranstaltung Loumo Afrika trägt somit explizit zum kulturellen Reichtum der Stadt Köln und zur interkulturellen Verständigung bei. Sie will mehr als nur facettenreiche Einblicke in die afrikanische Kultur bieten. Sie will über den interessierten Austausch und ein friedliches Nebeneinander hinaus vor allem Möglichkeiten zu einem für alle Seiten gewinnbringenden Miteinander aufzeigen und persönliche Kontakte anbahnen und festigen.
Loumo Afrika …
…versteht sich als Teil eines stadtteilorientierten, interkulturellen bürgerschaftlichen Engagements, das sich gegen jede Art von Diskriminierung und Rassismus wendet und für ein inklusives Leben und die Stärkung der Willkommenskultur in Köln einsetzt. Unser Ziel ist es auch, neue engagierte Freiwillige zu gewinnen, die bisher keine Anknüpfungspunkte zur Flüchtlingsarbeit hatten.
…steht im Zeichen der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung. Ziel ist es deswegen auch, für die Komplexität und die Kontroversen in der Migrations- und Flüchtlingspolitik zu sensibilisieren, denn trotz positiver Entwicklungen ist das Thema von Flucht und Migration noch immer zu sehr als „Flüchtlingskrise“ stigmatisiert.
…bietet Organisationen und Vereinen, die sich in der Integrationsarbeit engagieren, eine Plattform zur Präsentation ihres Engagements mittels Informationsständen.
…bietet ein Rahmenprogramm für die ganze Familie. Es umfasst Angebote für Kinder und Jugendliche wie Trommelworkshops, Schmink- und Basteltische, Haarflechten.
2. Veranstalter und Durchführende
Hauptverantwortlicher Veranstalter ist der Verein PROMO GUINEE AFRIKA e.V. Er wird von folgenden Kooperationspartnern unterstützt:
– Dialog Afrika
– EURAFAS e.V.
– MIGRAFRICA
– Haus Afrika Saarbrücken e.V
– CGA e.V (Conseil des Guinéens dAllemagne )
– FAG-NRW e.V ( Federation des Associations Guinéennes de NRW)
– Amicale de la Diaspora Ivoirienne d´Allemagne (ADIA e.V.)
– Afrikanische Gemeinde Köln (AGK) e.V.
– Association des Ressortissants Tchadiens en Allemagne (ARTA) e.V.
– Gambian German Cultural Association (GGCA) e.V.
– Marie e.V.
– Primabord Dialog
– Kölner Appell gegen Rassismus e.V.
– Forum für Willkommenskultur – Kooperationsprojekt des Kölner Flüchtlingsrat e.V. und der Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Gespräche mit weiteren möglichen Kooperationspartnern finden aktuell noch statt.
PROMO GUINEE AFRIKA e.V. führt diese Veranstaltung in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Ebertplatz durch. Vorgängerveranstaltungen wurden 2016 in Kooperation mit Jack in the Box e.V. und 2018 mit o.g. Kooperationspartnern im Bürgerzentrum Ehrenfeld durchgeführt (s. Flyer im Anhang). Promo Guinee Afrika e.V. plant, diese Veranstaltung zukünftig jährlich durchzuführen. Der Verein hat vielfältige Erfahrungen in der Betreuung unbegleiteter jugendlicher Flüchtlinge aus Guinea und Westafrika. Wir bieten Computerkurse und Sprachkurse an, begleiten bei Behördengängen und zu Rechtsberatungsstellen, haben verschiedene integrative Fußballturniere veranstaltet und sind auch darüber hinaus im Bereich der Unterstützung für Flüchtlinge aktiv. Promo Guinee Afrika ist sehr gut mit anderen Akteuren in Köln und der weiteren Umgebung vernetzt. Darüber hinaus setzen wir uns für eine Verbesserung der Lebensgrundlagen in Linsan in Guinea ein. Aktuell führen wir zwei Kleinprojekte durch, um die marode Krankenstation in Linsan wiederaufzubauen und voll funktionsfähig zu machen. Weitere Aktivitäten wie ein Jugendzentrum mit Ausbildungskursen für junge Frauen und Männer sind in Planung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Details

Datum:
Juli 23
Eintritt:
Frei

Veranstalter

Herr Amodou Touré
Telefon:
0172 872 9882
E-Mail:
info@promo-guinee-afrika.com
Website:
http://promo-guinee-afrika.com

Veranstaltungsort

Altenberger Hof- Bürgerzentrum Nippes
Mauenheimer str 92
Köln, NRW 50733 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
0172 872 9882
Website:
www.promo-guinee-afrika.com